ob-news.ch
aus tradition innovativ

Aktuell

 

„Original Braunvieh ist das schönste Tier“
Sandra Stroobants ist Sennerin auf der Berner Alp Kaltenbrunnen. Ihre drei eigenen OB-Kühe nahm sie aus dem Tirol gleich auf die Alp mit. Zusammen mit einer Zusennerin und drei Hirten / Hirtinnen betreut sie 104 Milchkühe (davon 39 OB) und verarbeitet die Milch. Den Bericht finden sie im nächsten OZ.

 


 

Ruedi von Bergen
Zum 59. Mal ist Ruedi von Bergen diesen Sommer z’Alp. Mit seiner Familie betreut er auf der Mägisalp 44 Kühe und 30 Stück Jungvieh. Während er in den 80-igern Jahren der einzige OB-Züchter am Hasliberg war, sind aktuell an der Gemeindeviehschau in Hasliberg wieder fast die Hälfte der Tiere von der Doppelnutzungsrasse. Ein Rückblick auf das Züchterleben von Ruedi von Bergen finden sie im Original Züchter Nr. 115, von Mitte September.

Zur Galerie

 

Zwei weibliche Zuchtfamilien im Kanton Uri
Zwei weibliche Zuchtfamilien wurden dieses Jahr im Kanton Uri präsentiert. Beide kamen vom Betrieb Breitebnet, Bürglen im Schächental. Kapper Tochter Karin von Gustav Herger erreichte eine B72 Punktierung. Die zwölfjahrige Urban Ulme von Mathilda Kempf schaffte mit ihren vier sehr korrekten Nachkommen sogar eine A-Familie mit 77 Punkten. zu den weiblichen Zuchtfamilien 2019

Es geht aufwärts!
Wie viele OB-Tiere, ist auch das Vieh von der Familie Leuzinger aus Netstal z’Alp gefahren. Die nächsten Monate werden sie auf der Voralp Chäseren und dem Bächistafel das feine Alpgras zu bester Milch veredeln. ob-news.ch wünscht allen Bauernfamilien einen unfallfreien und wächsigen Alpsommer. Bilder: Tanja Leuzinger

 

ZF Chloetz erreichte A87 Punkte:
34 Weibliche Zuchtfamilien von OB und ROB Kühen wurden präsentiert. Die Nachkommengruppe von Fuchs Chloetz von Franz Abächerli, Hausen am Albis, war mit A87 die höchstpunktierteste weibliche Original Braunvieh Zuchtfamilie im Jahr 2019. Zur Galerie

Liste weibliche Zuchtfamilen OB / ROB

Die Fotos der Halteprämien 2019 finden sie in der Rubrik Natursprung