ob-news.ch
aus tradition innovativ

 Aktuell

EXPO Swissgenetics 2019:         
Am 27. November 2019 findet die EXPO Swissgenetics statt. Es werden vier Töchter vom OB-Stier Lordan präsentiert. Bilder der Vorschau:

 Zu kaufen gesucht:         
OB-Stier für einen Mutterkuh-Betrieb: Kontakt: Piera Sutter und David Müller, Sur Soulce 97, 2829 Vermes, piera.sutter@gmail.com


Verbandszeitschrift Original Züchter, das ideale Geschenk:         
Sie suchen noch ein passendes Geschenk? Wie wäre es mit einem Abonnement der Verbandszeitschrift Original Züchter? mehr Informationen


Die ersten Früchte des Förderprogramms:         
Die lineare Beschreibung und das Förderprogramm waren die beiden Haupthemen der Züchtertagung vom Rassenklub Braunvieh. Am Nachmittag zeigten Mirjam und Roman Hürlimann (Foto) ihre interessante, total 60 Tiere umfassende Mutterkuh Herde auf dem Walchwilerberg. Den ausführlichen Bericht finden sie im nächsten OZ. Dieser wird Ende November in den Briefkästen der Abonnenten sein.  Zur Bildergalerie


TOP SALE in Brunegg:         

An der Swissgenetics TOP SALE, die am 28. November um 12.00 Uhr in Brunegg stattfindet, werden auch vier interessante OB-Lose angeboten. Katalog
Buchers Ludwig GOLA    Lorento LINDA     Orando OLIVIA    Rubio RUBINA

 Genetik-Katalog der Stierenhaltervereinigung 2019: 
        

Zum Katalog



15. OB-Hock des OB-Club Kanton Schwyz: 

Wahlen und Verjüngung des Vorstands: Am 1. November 2019 wählten die Schwyzer OB-Züchter Tobias Kälin einstimmig zum Präsidenten.  Bereits zum 15. Mal wurde zur GV des OB-Clubs Schwyz geladen.  Präsident Alois Marty, Goldau, sowie Josef Camenzind, Gersau und Guido Zehnder, Bennau  gaben nach langjähriger Vorstandstätigkeit den Rücktritt.  Tobias Kälin (Bild) wurde einstimmig als Präsident gewählt. Neu in den Vorstand wurde Paul Schuler, Schwyz, als Kassier, Tim Zehnder, Bennau, als Aktuar sowie Martin Schelbert, Muotathal als Beisitzer gewählt. (LN)

 OB-Beef-Stiere Graf und Merlin: 

In diesem Jahr sind mit Merlin von Roman Hürlimann, Walchwil und Graf (Foto) von Andy Baggenstos, Weggis erstmals zwei OB-Beef-Stiere im Programm der Stierenhaltervereinigung. Diese zwei Stiere wurden im Rahmen des OB-Förderprogramms nach dem OGC-Prinzip ausgewählt. Das heisst, diese zwei Munis weisen optimiert nach Inzuchtgrad mit der gesamten OB-Population und Fleischwert sehr gute Zahlen auf. Die Beef-Stiere können natürlich auch in Milchviehbetrieben eingesetzt werden. Zum Beispiel um andere Blutlinien in die eigene Zucht zu bringen, die Fleischigkeit der Herde zu verbessern oder um schöne Tränkekälber zu produzieren. Die Stierenhaltervereinigung hofft, dass somit der Einsatz von Limousin-Genetik in Braunviehbetrieben zurückgeht und die Wertschöpfung in den eigenen Reihen bleibt.                 Datenblatt OB-Beef Stier Merlin          Datenblatt Beef Stier  Graf