ob-news.ch
aus tradition innovativ

Aktuell

Toggenburger Stierenschau 2019:
Die OB-Stiere an der Toggenburger Stierenschau in Wattwil überzeugten wiederum mit vielen Qualitäten im Exterieur und in der Abstammung. Der Vize Mister Junior vom Zuger Stierenmarkt VALIDO EINAR (Foto) von Martin Schrepfer aus Wald ZH, überzeugte auch in Wattwil und wurde Mister OB Senior. Fotos der Siegerstiere  (Bilder: Lyd)              Rangliste                   Katalog

67. Viehausstellung Ybrig 2019: Rangliste
Die Viehschausaison ist gestartet: Bei prächtigem Spätsommerwetter fand am Freitag, 13. September 2019 beim Bezirksschulhaus Herti, Unteriberg die 67. Viehausstellung Ybrig statt. zur Bildergalerie (Bilder: LN)


Auch OB geht an die Swiss Expo nach Genf:
Paul Korrodi. Traditionsgemäss ist das erste grosse Schauereignis im Jahr die Swiss Expo. Vom 15. bis 18. Januar 2020 werden sich die schönsten Rinder und Kühe aller Rassen messen und die Missen werden gekürt. Erstmals findet diese international viel beachtete Viehschau auf dem Palexpo-Gelände in Genf statt. Präsentiert werden auch wieder 20 bis 40 OB-Tiere. Bereits haben mehrere namhafte OB-Züchter ihre Teilnahme angekündigt.
Wer wird die Nachfolgerin von Voran Viona (Foto) von Rene Imoberdorf, Münster? 
Geschätzte Züchterinnen und Züchter, liebe Freunde der Original Braunen Kuh: Packt die Gelegenheit beim Schopf, reserviert ab November auf www.swiss-expo.com einen oder mehrere der begehrten Startplätze und seid mit dabei. Ob für gestandene Viehkenner, aber insbesondere auch für Jungzüchter, ist die Swiss Expo ein unvergessliches Erlebnis. Der OB Verband wird pro ausgestelltes Tier einen Unkostenbeitrag auszahlen und Braunvieh Schweiz wird wieder einen Teil der Transportkosten übernehmen. Zudem werden gemeinsam aufgestallte Tiergruppen mit 200.- Franken pro Kuh entschädigt. Die Tierbetreuung kann auf Wunsch organisiert werden. Weitere Auskünfte: P. Korrodi / 079 364 62 20.

Neuer Mister Genetik OB am ZM 2019:
Orelio Aaron der Züchterfamilie Schindler aus Goldau wurde am Stierenmarkt in Zug der Mister Genetik Titel beim OB verliehen. Er erfüllte mit seinem Abteilungssieg die erste Bedingung, einen Podestplatz aufzuweisen. Dazu verfügte er von allen Podeststieren mit 1288 den höchsten Gesamtzuchtwert. Allerdings beruht dieser Wert auf dem Abstammungszuchtwert und nicht auf genomischen Zuchtwerten, was nicht dem Reglement entspricht. Dies ging bei der Mister Genetik Wahl unter. Den höchsten GZW (1264), welcher mit genomische Zuchtwerten errechnet wurde, wies am diesjährigen ZM mit Oreo (3. Abteilungsrang) ein anderer Orelio Sohn auf. Somit dürfen sich Besitzer Fredy Frank - Dinkel (Foto) aus Ennetbürgen und Züchter Hans Reif - Probst, Bonstetten über den Mister Genetik Titel beim Original Braunvieh freuen. Die Mutter von Oreo ist Valido Valbona (Ø 2L 6760 4.00 / 3.62), die Vollschwester der Zuchtstiere Valser (GZW 1329) und Velasco (GZW 1208).

Rinderauktion ZM Zug 2019:
Die drei in Zug angebotenen Tiere, ein Jungtier, ein Rind und ein gekalbtes Rind mit Kalb, galten zwischen 3'900.- und 4'400.- Franken. Bilder: LN

 

ZM Zug: Alex, Kolin und Stucki: Rangliste
Die Medienpräsenz am Zuger Stierenmarkt war so gross wie schon lange nicht mehr. Das hatte zwei gewichtige Gründe: Christian Stucki und OB-Stier Kolin. Der neue Schwingerkönig gab seinen Siegermuni offiziell an die Züchterfamilie Nussbaumer aus Ägeri zurück. William Alex (Foto) von Franz Schindler-Scheiber, Goldau SZ konnte seinen Mister-Titel verteidigen.  Betriebscupsieger wurden zum wiederholten Mal die Gebrüder Winterberger aus Meiringen. Auf dem zweiten Rang folgte Paul Korrodi, Schönenberg, auf dem vierten Platz stand Eugen Hitz aus Trimbach mit seinen Stieren. Er gewann mit N. Loosers OB William Harald auch den Mister Junior OB Titel.    Video Mister ZM Wahl