ob-news.ch
aus tradition innovativ

Zuchtfamilienschauen 2024
Für die Zuchtfamilienschau-Saison 2024 wurden total 47 weibliche Original Braunvieh Zuchtfamilien und sechs OB-Halteprämien angemeldet. Da es noch zu Abmeldungen kommen könnte, informieren sie sich Betreff Zeitplan am besten auf der Website von Braunvieh Schweiz.


Die hier veröffentlichten Daten und Zeitpläne können noch Veränderungen erfahren.
Zeitplan weibliche Zuchtfamilien                  Zeitplan Halteprämien


Original Braunviehschau an der Tier und Technik: Rangliste
Original Braunvieh Champion wurde Ahof-ob Rivaldo Tulpe von Andreas Anderegg, Schattenhalb BE. Auf den Ehrenplatz stellte der Urner Richter Kempf Toni Harlei Holly von Reto Litschi, Gibswil ZH, die Jungkuh-Champion der Sorexpo 2024. Der Titel Honorable Mention ging dann wieder an Andreas Anderegg aus Schattenhalb BE. Seine Ahof-ob Max Zita gefiel. (Foto: FH)

Video Miss Wahl                    Video Schöneuter


  • Miss Rivaldo Tulpe von Andreas Anderegg, Schattenhalb BE
  • Miss Genetik Rhyners OB Gaio MADRISA CH 120.1531.2284.7 E Rhyner Christoph, 9123 Nassen
  • Schöneuter.
  • Abt. 1
  • Abteilung 1 1. Harlei HOLLY CH 120.1553.6164.0 E Litschi Reto, 8498 Gibswil
  • Abt 2
  • Abteilung 2 1. AHof-ob Max ZITA CH 120.1538.1162.8 von Andreas Anderegg aus Schattenhalb BE
  • Abt 3
  • Abteilung 3 1. AHof-ob Rivaldo TULPE CH 120.1228.5736.7 E Anderegg-Walther Andreas, Schattenhalb
  • f
  • im
  • imp r
  • imp
  • Tier und Technik 24_ Miss Rivaldo Tulpe von Andreas Anderegg, Schattenhalb BE
  • Podest Tier und Technik 24_ Vize Harlei Holly von Reto Litschi, Gibswil ZH, Miss Rivaldo Tulpe von Andreas Anderegg, Schattenhalb BE, Honorable Mention Ahof-ob Max Zita von Andreas Anderegg aus


Tier&Technik 2024
Vom 22. bis 25. Februar 2024 treffen an der Tier&Technik Bäuerinnen und Bauern auf Ausstellende. Am Freitag 23. Februar findet um 13.30 Uhr die Klassierung der Original Braunvieh-Ausstellungstiere mit Richter Kempf Toni, Uri statt. Die OB-Tiere werde auch dieses Jahr wieder von einem charmanten und bewährten Stallteam umsorgt.



Tier & Technik - Vorschau
Pascal Scheuber machte dieses Jahr die Vorschau für die Tier & Technik Ausstellung. An mehreren Tagen war er unterwegs und besichtigte Tiere im Engadin, im Appenzellerland, in St. Gallen, im Zürcher Oberland, Schwyz und im Haslital. „Es war eine sehr spannende Aufgabe, die Touren führten mich auf viele interessante Betriebe“, so Pascal Scheuber. Hier einige Impressionen:

  • 8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 9
  • 7
  • 6
  • 5
  • 91
  • 92
  • 93



42. Generalversammlung: Zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt
An der 42. Generalversammlung vom Schweizerischen Original Braunviehzuchtverband wurden mit Wisi Bürgler aus Nesslau und Hans Trüb aus Engelberg zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt.
212 Personen fanden den Weg in die Markthalle in Rothenthurm, wo die diesjährige Generalversammlung vom Schweizerischen Original Braunviehzuchtverband (SOBZV) stattfand. Verbandspräsident Dres Anderegg durfte auf ein rundum erfolgreiches Jahr zurückblicken. Besonders gross war seine Freude über den Umstand, dass der Herdebuchtierbestand bei den weiblichen OB-Tieren erstmals bei über 15 000 Tieren lag. Neben dieser erfreulichen Entwicklung, konnte er auch bei den Stieren eine leichte Zunahme auf 370 Tiere vermelden. Die Natursprungstiere hätten in der OB-Zucht eine grosse Bedeutung. Entsprechend wichtig seien Anlässe wie Halteprämien, Zuchtfamilienschauen und Stierenmärkte.
David Amrein aus Willisau und Josua Looser aus Wattwil legten nach langjähriger Tätigkeit ihre Vorstandsmandate nieder. Für ihre grossen Verdienste wurden sie mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wurde Tamara Bieri, die abtretende SOBZV Geschäftsführerin. Sie übergab anfangs Jahr die Leitung der Geschäftsstelle an ist Corinne Suter aus Schindellegi SZ, welche von der Versammlung mit grossem Applaus bestätigt wurde. Für den zurückgetretenen langjährigen Rechnungsrevisor Leo Kuoni aus Maienfeld konnte mit Erika Lagler aus Seewen SZ eine Nachfolgerin präsentiert werden.
Als neuer Vertreter vom Kanton St. Gallen wurde Wisi Bürgler aus Nesslau SG gewählt. Der 30-Jährige führt zusammen mit seiner Frau Vreni einen Milchwirtschaftsbetrieb auf rund 1‘000 m ü. M. Mit Lordan Urmi, Morin, Omar und Tiago stammt aktuell hoch im Kurs stehende OB-Genetik aus seinem Stall. Auch der aus dem Kanton Luzern stammende Hans Trüb wurde einstimmig in den SOBZV-Vorstand gewählt. Er bewirtschaftet mit seiner Frau Tanja Trüb-Matter in Engelberg OW den vielseitigen Bio Betrieb Spisboden. Neben einigen OB-Tieren leben auch noch 16 Saanenziegen, 40 Mast-Rinder und zwei Ponys auf dem Bergbetrieb.

Unter den zahlreichen Gästen war auch Braunvieh Schweiz Präsident Reto Grünenfelder, welcher sein Amt im kommenden Frühjahr abgeben wird. Er zeigte sich bei seine letzten Besuch als aktiver Verbandspräsident begeistert von der Doppelnutzungsrasse: „Das Original Braunvieh ist eine absolute Erfolgsgeschichte. Die OB-Kuh überzeugt mit ihren Fitness-Qualitäten, so lagen die durchschnittlichen Zellzahlen in den letzten zehn Jahren bei sagenhaften 80 Zellen“.


  • 212 Personen konnten an der diesjährigen Generalversammlung vom Schweizerischen Original Braunviehzuchtverband (SOBZV) gezählt werden.
  • Corinne Suter aus Schindellegi SZ, die neue Leiterin der SOBZV-Geschäftsstelle nahm erstmals an der GV teil.
  • Die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder David Amrein aus Willisau (li) und Josua Looser aus Wattwil und Tamara Bieri, die abtretende SOBZV Geschäftsführerin wurden geehrt.
  • Verbandspräsident Dres Anderegg mit den zwei neuen Vorstandsmitgliedern Wisi Bürgler aus Nesslau SG (li) und Hans Trüb aus Engelberg OW (re).


Ein glänzender OB-Betrieb im Toggenburg
Die Familie Luzia und Manfred Bischof bewirtschaften in Stein SG einen OB-Zuchtbetrieb mit einer  Alp. Das Betriebsporträt finden Sie im nächsten Original Züchter. Dieser wird Mitte März in den Briefkästen der Abonnenten zu finden sein. Interessiert an einem Abo? Hier finden Sie alle Infos.



  • 20240104_133627
  • 240104_Toggenburg 030
  • 240104_ToggenburgAlp
  • 240104_ToggenburgGrossmutter von Linard _RUBINA_CH_120_1358_8408_4_LORENTO
  • 240104_ToggenburgRONJA_CH_120_1476_8312_5_ORBITER
  • 240104_ToggenburgSieger Abt. 1 120.1654.9618.9 LINARD LORDAN 1153 3-3-383 Bischof Manfred Stein SG
  • 240104_Toggenburg 012
  • 240104_Toggenburg 009
  • 240104_Toggenburg 003
  • 240104





Auf dem Mistschieber surfende OB-Kuh geht viral.
Innerhalb von einer Woche wurde das Video „Surffeeling im Kuhstall“ über 1.3 Mio. Mal angeklickt. Das gut zweijährige Original Braunviehrind Vorina von Andreas und Mirjam Roos in Gunzwil weiss die Technik zu nutzen. Fast immer wenn der Mistschieber läuft, kommt bei ihr trotz Winterwetter, Surffeeling auf. Nicht ganz so schnell, aber offensichtlich nicht weniger genussvoll, scheint ihr „Mistschieber-Ritt“ in den Auslauf zu sein. Zum Video